MÄRZENGRUND eine szenische Lesung mit Gesang, nach dem Buch von Felix Mitterer

Mittwoch 2.6. 20:00

„Märzengrund“ ist dem wahren Leben eines Mannes gewidmet, der sich in der immer moderner werdenden Welt nicht zurechtfinden kann. Er erkennt, dass der Mensch weit über seine Verhältnisse lebt und ein Räuber an der Natur und seinen Mitmenschen geworden ist. Seinen Frieden findet er stattdessen in der Einsamkeit und in der Natur.

Die beiden Tiroler Schauspieler*innen Maria Strauss und Jakob Egger begeben sich im Rahmen einer szenischen Lesung auf Spurensuche nach dem „Wilden“. Sie versuchen sich der Gedankenwelt von Elias anzunähern, diese zu hinterfra- gen und zu untermauern.

In Mitterers Stück geht es um die grossen Fragen der Menschheit, die aktueller nicht sein könnten: Wie wollen wir leben? Was braucht der Mensch um zufrieden zu sein? Was bedeutet Gesellschaft? Was Individuum?

*********************************************************************************************

Maria Strauss
ist in Tirol geboren und aufgewachsen. 2016 schloss sie ihr Schauspielstudium an der MUK Wien (ehemals Konservatorium Wien) ab. Schon während des Studiums war sie in diversen Rollen am Volkstheater Wien, am TAG Wien, am Theater Drachengasse und bei den Wiener Festwochen zu sehen. Weitere Theater-Engagements unter anderem an der Landesbühne Sachsen-Anhalt und am Theaterdiscounter Berlin.
Erfahrung vor der Kamera konnte Maria Strauss in diversen Film- und Fernsehproduktionen in Deutschland und Österreich sammeln.
So wirkte sie unter anderem in Filmen wie das „Wunder von Wörgl“ von Urs Egger oder in Adrian Goigingers neuem Kino-Spielfilm „Märzengrund“ mit. 2019 nahm sie am Camera Acting Kurs an der Filmakademie Baden- Württemberg teil. Seit Beendigung ihres Studiums 2016 lebt sie als freischaffende Schauspielerin in Wien und Berlin.

Jakob Egger
geboren 1990 in Innsbruck wuchs in Imst/Tirol auf. Von 2010 bis 2013 studierte er Bühnen- und Filmgestaltung an der Universität für Angewand- te Kunst Wien. 2016 schloss er sein Schauspielstudium an der MUK Wien (ehemals Konservatorium Wien) ab. Während seiner Studienzeit arbeitete er an Produktionender Wiener Festwochen, am Volkstheater Wien und an der Theaterakademie August Everding in München.
Im Sommer 2016 stand er im Stück LENZ nach Georg Büchner beim Festival d’Avignon auf der Bühne, einer Koproduktion mit den Salzburger Festspie- len. Von 2016-2019 war Jakob Egger festes Ensemblemitglied am Theater Ulm. Seit 2019 arbeitet Jakob Egger als freier Schauspieler in Wien und war unter anderem am Landestheater Salzburg zu Gast.

 

Unsere Kapazität bei dieser Veranstaltung ist momentan auf 70 Personen beschränkt. Die Tickets für die Events sind nur im Vorverkauf erhältlich. Bitte sichert euch deshalb rechtzeitig ein Plätzchen, es wird keine Abendkassa geben.

Bitte vergesse deine FPP2-Maske und ein negatives Antigen / PCR- Testergebnis nicht. Es werden keine Covidtests vor Ort stattfinden.
Zusätzlich ist nur 1 Ticket pro Person gültig!

Tickets