Performance Brunch HOAMLI

Sonntag 17.11. 11:00 Uhr

Bei diesem Format werden gezielt Elemente aus der Volkskultur aus ihrem Kontext genommen und in einem zeitgenössischem Performance- und künstlerischen Forschungsrahmen beleuchtet und neu kombiniert. Durch die entfremdete Platzierung von traditionellen Elementen werden Kontraste geschaffen, die neuen Vorstellungsräumen Platz machen. Zentrale Anliegen sind ein Hinterfragen und Einbinden von traditionellem Material in unsere heutige Zeit und ein Anregen von Diskussionen.

Beiträge:

# absorbed
Tanz, Performance: Eva Müller
Video Post: Georg Schönwiese
Music: Weeding the cliff
 
absorbed spielt mit  den Begrifflichkeiten: Natur – Menschen; Außenwahrnehmung - Eigenwahrnehmung; Haptische Eindrücke – Innerlichkeit und Gefühl. Der Mensch prägt und verändert die Natur  - wie auch diese wiederum den Menschen beeinflusst und auf vielen Ebenen auf diesen einwirkt. Im Film verschwimmen diese Grenzen,  lösen sich ineinander auf – Umgebung und Tänzerin verschmelzen


# K08
Idee, Tanz, Choreografie: Anna Müller
Konzeption, Schnitt: Joana Scrinzi
Kamera und Licht: Michael Riegler
Farbkorrektur: Andi Winter
Musik: Tom Halwa

K08 entstand in den Jahren 2006 -2008 nach längeren Aufenthalten in islamisch geprägten Städten. Durch die Konfrontation meiner christlich geprägten Weiblichkeit mit dem islamisch dominierten Patriarchat der arabischen Ländern entwickelte sich  eine intensive Auseinandersetzung mit meiner Herkunft, Prägung und Identität. In Tanz, Bild und Ton ist K5 ein Versuch ganz persönliche Erfahrungen in einem ästhetischen Moment zu vermitteln.
Gefördert von der Stadt Salzburg


# MullMuller

Performance: Stephan Priker/Elektromullmuller, Daniel Jarosch/Plastikmullmuller, Lisa Scherz/Papiermullmuller, Peter Ciocetti/Alumullmuller, Martin Mariner/Biomullmuller, Roberto Gagliano/Altreifenmullmuller

Planeten retten, die Biosphäre feiern und mir Optimismus und Kreativität dem Kollaps entegegen tanzen („mulln“). Wie die alten Muller die Winter austreiben, treiben wir Egoismus, Kapitalismus, Konsumismus, Rassismus, Sexismus und überhaupt jeden Ismus aus! Die Art unserer Art zu lebenproduziert Müll. Müll ist alles was bei gieriger Produktion und sorglosem Konsum abfällt. Dieser Abfall ist fest, flüssig oder gasförmig. Er kann die Form von akkustischen Schwingungen oder elektromagnetischen Wellen annehmen und in sich in Körpern, Landschaften, Gewässern, Gehirnen und Herzen ansammeln. Seinem fragwürdigen ursprünglichen Zweck entpackt, wuchert dieser Müll in und um die Biosphäre unseres Planeten. Was hemmungslos wächst wuchert, wird zum Geschwür. Die MullMuller steigen aus den Müllhalden der Zivilisation. Masken aus Müll beschwören das Geschwür und suchen es mit Bewegung und Klang zu bannen. Tödliches Wachstum soll in nahrhafte Kreisläufe und lebendige Gleichgewichtszustände transformiert werden.



# HIGHMAD

Konzept & Performance: Regina Picker
Künstlerisches Coaching: Doris Stelzer
In der Solo-Arbeit HIGHMAD wird der Titel zum Programm und spiegelt Regina Pickers archivarische Recherche im Österreichischen Volksliedwerk und ihre Konfrontation mit dem Begriff „Heimat" wieder. Doch ganz so heimelig bleibt es in dieser Performance nicht. HIGHMAD – diese lautmalerische, dialektale Wortschöpfung hält mehrere Bedeutungen und Ansätze bereit. Wie in einem Labor und im rasanten Zeitraffer zeigt Regina Picker in ihrer Performance durch die pointierte Gegenüberstellung bestimmter Erzählungen, deren Auslassungen und ihre persönlichen Gedanken und Überlegungen dazu, dass Geschichte(n) abhängig von Raum und Zeit, von sozialen, gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen und Verhältnissen mit unterschiedlichen Absichten erzählt werden.

 

Anmelde E-Mail: performancebrunch[at]gmail[dot]com

Eintritt Performance mit Snacks und anschließendem Brunch:

Meldet euch für den 17. November an:

performancebrunch[at]gmail[dot]com


Eintritt Performance mit Snacks und anschließendem Brunch:


nach eigenem Ermessen 20 - 30 €

Kinder bis 6 Jahre frei

Kinder bis 16 Jahre Halbpreis

Kinder bis 16 Jahre Halbpreis

 

www.performancebrunch.at

Video-Rückblick 2018