Monatsausstellung - Reisen in die Nachbarschaft

zu sehen bis 30.4.

Wir denken wir kennen Innsbruck in- und auswendig.

Wir denken, dass es nicht mehr ist als unser Alltag.

Aber was passiert, wenn wir die gewohnten Pfade verlassen und uns auf die Reise in unsere Nachbarschaft machen? Wenn wir uns für ein paar Stunden aus unserer Komfortzone wagen?

Was passiert, wenn wir uns in Innsbruck verhalten wie Reisende, die hinter jeder Straßenecke etwas Neues entdecken, in nie gesehene Lokale gehen und mit Unbekannten ins Gespräch kommen?

Kann es sein, dass wir plötzlich selbst zu Unbekannten werden?

Dass wir anfangen neue Sichtweisen und Perspektiven einzunehmen?

Dies sind die Fragen, die Kerstin, Michael und Toni hinaus auf die Strasse zogen, an fremdvertraute Orte, hinein in schummrige Lokale und gemütliche Beisl. Die Drei zogen jeder für sich hinein in die Nachbarschaft und damit hinaus in die Welt. Sie ließen sich überraschen, welche Orte sie finden, welche Momente passieren, und welche Menschen und Geschichten an ihnen hängen bleiben würden.

Diese Ausstellung ist eine persönliche Momentaufnahme aus den Tagebüchern der drei Reisenden, die auf unterschiedliche Art von ihren Entdeckungen erzählen.

Es bleibt offen wohin die Reise führt...

 

Die Ausstellung ist bis 30.4. während der Bäckerei-Öffnungszeiten zu sehen

 

Flash ist Pflicht!