Theater - allesstill

Samstag 14.10. 20:30

Drei Personen sitzen auf einer Couch und schauen fern. Plötzlich endet der Kapitalismus und es entsteht eine Welt völlig ohne Zwang und Drang. Endloses Fragen, starrend in eine lustige Leere. Vielleicht ein Zitronenbaum. Die Frage ist nicht, was Mensch-Sein heißt, sondern was es auch heißen kann.

Mit: Michèle Jost, Roman Wegmann, Christiane Zimmer, Josef Wieser, Viktoria Veith, Christina Spanner 

Text & Regie: Sarah Milena Rendel 
Regieassistenz: Johanna Daxl 
Film und graphische Arbeit: Lukas Ladner 
Bühnenbild: Christina Hirschlein

Eintritt: Freiwillige Spende (empfohlen 8 - 15 €)
Reservierung unter: soliarts@gmx.net oder 0650 7701990

Samstag 20:30
weiterer Termin: 18.11.