Screening: Lick&Listen

Samstag 1.4. 20:30

Lick&Listen präsentiert stumme ethische Pornographie. Die Stummfilmära dauerte von 1894 bis 1929. In unterhaltsamen Stummfilmen wurden Dialoge in Form von Gesten, Mimik und geschriebenen Hinweisen kommuniziert. Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, alternative Pornographie (Queer, Fun, Feminist, Gay, Kinki, Fetisch usw.), durch das öffentliche Vorführen, zu enttabuisieren. Die Filme werden an diesem Abend von Musiker*innen live vertont. Hinterfrage dich selbst und finde deine eigenen Antworten.

Mit Livemusik von:

Electro improvisation by baby`n`roll
Films: Devour by Poppy Sanches (Idea by Anarel·la Martínez-Madrid)

Voice improvisation by Dominika Doniga
Films: Breakfast in Bed - by Ethan Folk and Ty Wardwell tiny.cc/cnnn
+ Colby Does New York and some other films from the project Colby does America by Colby Keller colbydoesamerica.com/

Sound landscapes with live music by Character
Films: Pecata Mundi + Ecllipse & B2J2 by Amarna Miller


Screening:
Samstag 20:30

Eintritt: 3 bis 9€ Euro
nach eigenem Ermessen

A production of Fecunda Lab

Programm:
19:00 Monatsausstellung IKEA Relationships. Anarel·la Martínez-Madrid
20:00 Performance Anarel·la Martínez-Madrid
20:30 Lick&Listen - Porn Films with Live Music
21:30 Performance GESCHLECHTSKÄLTE - David Prieth
23:00 After fun Haltestelle

Poster image by Johannes Wewetzer

(Rahmenprogramm zur Vernissage IKEA Relationships)