Ausstellung: GRATWANDERUNG

bis Sonntag 05.10.

Ausstellung Malerei

„Neue Wege“ zu finden setzte sich der Künstler Florian Köhler zum Ziel als er sich im Mai des Jahres zu einer 1.250 km langen Fußreise von Innsbruck nach Rom aufmachte. Das Ergebnis dieses 54-tägigen Marsches auf alten europäischen Kulturwegen sind mehr als 240 kleinere Zeichnungen auf zumeist Papier, in denen die Erlebnisse des Weges auf eindringliche Weise festgehalten wurden. Der Weg selbst wurde in diesem ersten Projektteil zum Taktgeber der künstlerischen Umsetzung, bestimmte durch Wetter und Verlauf sowohl bei den Themen als auch in der Ausführung. Nach der Ankunft in Rom Ende Juni nahm Florian Köhler das „unterwegs“ entstandene Material als Ausganspunkt um einen Werkzyklus in Malerei zu schaffen.

Die das Projekt abschließende Ausstellung „Gratwanderung“ führt den Künstler nun wieder nach Innsbruck und somit zum Startpunkt der Fußreise: In den Räumlichkeiten der Bäckerei werden Arbeiten ausgestellt, die sich den Erlebnissen dieser Reise auf sehr persönliche Weise nähern. Der zwischen der Schönheit und der Anstrengung des Weges hin und hergerissene Wanderer wird in den Bildern zum Spielball von Natur und Wetter, seinen persönlichen Konflikten und Gefühlen, und  den Prüfungen, die der Weg dem Pilger auferlegt – eine Gratwanderung eben, über deren Ausgang sich der Besucher am besten selbst ein Bild machen sollte.


Vernissage:
Donnerstag 18:30
(Ausstellung steht bis 5.10.)
Eintritt frei

veranstaltungsunabhängiger Barbetrieb